1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Intendanten gegen Auflösung des TAT

Intendanten großer deutschsprachiger Bühnen haben am Mittwoch gegen die mögliche Schließung der experimentellen Frankfurter Sprechtheaterbühne TAT (Theater am Turm) protestiert. Zu den zehn Unterzeichnern gehören neben anderen Frank Baumbauer (München), Christoph Marthaler (Zürich), Frank Castof (Volksbühne Berlin), Thomas Ostermeier (Schaubühne Berlin), Jürgen Flimm (Salzburger Festspiele), Michael Schindhelm (Basel) und Elisabeth Schweeger (Frankfurt).

Die Intendanten beziehen sich auf Medienberichte, wonach die Stadt Frankfurt das TAT als selbstständige Theatersparte auflösen will. Das TAT gehöre "mit bescheidenem künstlerischen Etat dennoch zum Kreis der überregional beachteten Theater", schreiben die Künstler an Kulturdezernent Hans-Bernhard Nordhoff (SPD). "Mit einem Theatertod in der immer noch reichen Stadt Frankfurt (könnte) ein fatales Signal für eine Welle von Theaterschließungen gesetzt" werden, heißt es weiter.

  • Datum 05.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2O7G
  • Datum 05.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2O7G