1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Intel setzt auf das mobile Internet

Gestärkt durch seine jüngsten Übernahmen will sich der Chipkonzern Intel im wachsenden Marktes für mobile Internet-Geräte positionieren. Für PCs und Laptops stellte das Unternehmen am Montag Einzelheiten seiner neuen Prozessor-Plattform Sandy Bridge vor. Im boomenden Markt der mobilen Internetgeräte will das Unternehmen auch von seiner Übernahme der Wireless-Sparte von Infineon profitieren. Intel wolle mit seinen Prozessoren dafür sorgen, dass die Nutzer künftig über alle Geräte hinweg, die sie stationär oder mobil nutzen, ihre Informationen problemlos austauschen können, sagte Intel-Chef Paul Otellini am Montag in San Francisco. Für dieses Ziel habe Intel bereits seine Entwicklungs- und Vertriebsprozesse entsprechend erweitert.