1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Institut korrigiert Arbeitsmarktprognose

Nach der geringen Winterarbeitslosigkeit wächst auch bei Arbeitsmarktforschern der Optimismus. Angesichts des stabilen Wirtschaftswachstums sei für 2007 im Jahresdurchschnitt nur noch mit 3,9 Millionen Arbeitslosen zu rechnen. Dies wären 580 000 weniger als 2006, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Donnerstag mit. Das Forschungsinstitut der Bundesagentur für Arbeit (BA) korrigierte damit seine ursprüngliche Prognose von 4,3 Millionen. BA-Chef Frank-Jürgen Weise war noch am Vortag von einer Jahresarbeitslosigkeit von 4,0 Millionen ausgegangen, hatte aber bei einer günstigen Entwicklung ein Unterschreiten dieses Werts nicht ausgeschlossen.
  • Datum 01.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9weR
  • Datum 01.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9weR