1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Medienentwicklung

Inside DW Akademie: Trainertag

170 Trainer und Mitarbeiter der DW Akademie waren im Dezember zum Trainertag eingeladen. Im Zentrum stand die Neuausrichtung und Umstrukturierung der Akademie sowie der Aufbau digitaler Lernangebote.

In ihrer Einführungsrede zog Direktorin Gerda Meuer zunächst Bilanz. Ihr Fazit: "Die DW Akademie ist heute die führende deutsche Organisation für internationale Medienentwicklung", so die Direktorin. Die bevorstehende Neuausrichtung der DW Akademie sei ein Schritt hin zu noch mehr Effektivität und Effizienz.

Wie die Arbeit der Akademie in Zukunft aussehen wird, erläuterten DW Akademie-Teamleiter Petra Berner und Carsten von Nahmen. In ihrer Präsentation beschrieben sie die künftige Projektplanung und Schwerpunktsetzung der internationalen Medienentwicklung. So werde die Akademie künftig auf weniger Projekte setzen, diese aber langfristiger als bislang anlegen. Daraus werde sich eine höhere Kontinuität in den Partnerländern ergeben. Es gehe nicht darum, die Akademie neu zu erfinden, sondern stetig zu verbessern.

Eine weitere Neuerung im Jahr 2013 werde zudem die Integration der Programme des International Institutes for Journalism (IIJ) in die Arbeit der DW Akademie sein, so Direktorin Gerda Meuer. Das IIJ der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) wird nun unter dem Dach der Akademie fortgeführt, um Doppelstrukturen in der deutschen Medienentwicklungzusammenarbeit abzubauen und diese effizienter zu gestalten. Auch etwa 20 Trainer des IIJ waren zum Trainertag nach Bonn gekommen.

Um die neue Abteilung DW Akademie Digital ging es bei dem Vortrag von Holger Hank. Er stellte das Pilotprojekt "Online Media Summit (OMS)" vor, ein Onlinekurs für Blogger und Bürgerjournalisten in Nordafrika und der arabischen Welt, den die Akademie im November vergangenen Jahres gestartet hat. Der OMS orientiert sich an einem neuen partizipativen Lernkonzept mit Videokonferenzen, Onlinematerialien und dem Einsatz aller Sozialen Medien. In Zukunft soll eine Online-Trainingsplattform das Angebot der DW Akademie erweitern.