1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Innerhofer gewinnt Super-G

Christof Innerhofer of Italy celebrates after crossing the finish line during the men's super-G, at the Alpine World Skiing Championships in Garmisch-Partenkirchen, Germany, Wednesday, Feb. 9, 2011. (AP Photo/Matthias Schrader)

Das erste Männerrrennen bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen brachte gleich die erste Überraschung. Nachdem die Stars und vermeintlichen Favoriten der schweren Kurssetzung zum Opfer fielen und nach groben Fehlern große Rückstände hatten oder ausfielen, gewann der Italiener Christof Innerhofer. Dem 26-Jährigen, der bis dahin lediglich einen Weltcup-Erfolg auf seinem Konto hatte, waren vorher allenfalls Außenseiterchancen eingeräumt worden. WM-Silber holte sich der Österreicher Hannes Reichelt vor dem Kroaten Ivica Kostelic. Erwartungsgemäß spielten die deutschen Starter keine Rolle. Andreas Sander kam auf Rang 21, Tobias Stechert schied aus. (vk/sid/dpa)