1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Inflation in Euroland leicht gesunken

Die jährliche Inflationsrate in der Eurozone ist im November leicht gesunken. Die Preissteigerung lag bei 2,2 Prozent, nach 2,3 Prozent im Oktober, wie das Statistische Amt der Europäischen Gemeinschaften in Luxemburg am Mittwoch mitteilte. Die Statistiker begründeten den Trend mit rückläufigen Energiepreisen und einer schwächeren Nachfrage der Konsumenten. In Deutschland war die Inflation mit nur
einem Prozent am niedrigsten. Die höchste Preissteigerung gab es in Irland mit 4,7 und in Portugal mit 4,1 Prozent. Griechenland und Spanien lagen mit 3,9 Prozent dicht dahinter.

  • Datum 18.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/30aO
  • Datum 18.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/30aO