1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Infineon streicht stellen

Der Halbleiterhersteller Infineon reagiert mit einem drastischen Stellenabbau auf seine anhaltenden Probleme. Wie das Unternehmen am Freitag in München mitteilte, sollen im Zuge des bereits angekündigten Sparprogramms weltweit 3000 Stellen wegfallen. Dies entspräche einem Zehntel der Arbeitsplätze bei Infineon. Mit seinem bereits in Grundzügen umrissenen Sparprogramm will Infineon bis zum Ende des Geschäftsjahres 2009 die Kosten um jährlich mehr als 200 Millionen Euro drücken. Der Dresdner Standort des Halbleiterherstellers Infineon ist von dem angekündigten weiteren Stellenabbau im Konzern nicht betroffen.