1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Infineon macht drei Standorte dicht

Nach dem gescheiterten Komplettverkauf seines verlustreichen Glasfaserbereichs macht der Chipkonzern Infineon drei Standorte dicht. Der Glasfaser-Entwicklungsstandort Berlin mit rund 280 Beschäftigten werde komplett geschlossen, sagte Infineon-Chef Wolfgang Ziebart am Dienstag auf der Hauptversammlung in München. Zudem sind kleinere Standorte in München und Longmont (USA) betroffen. Die Aktionäre bereitete Ziebart auf harte Zeiten vor. «2005 wird ein schwieriges Jahr für die Halbleiterindustrie.» Insgesamt sind weltweit etwa 350 Mitarbeiter von den Schließungen im Glasfaserbereich betroffen.

  • Datum 25.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ACD
  • Datum 25.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ACD