1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Infineon kauft Ericsson-Halbleitersparte

Der Chip-Hersteller Infineon kauft die Halbleiter-Sparte des schwedischen Telekommunikationskonzerns Ericsson. Der Kaufpreis beträgt etwa 400 Millionen Euro und wird in eigenen Aktien bezahlt. Neben dem Ausbau der Mobilfunkkompetenz gewinne Infineon mit Ericsson einen weltweit führenden Partner, sagte Infineon-Chef Ulrich Schumacher am Mittwoch in Stockholm. In der Ericsson Microelectronics, die laut jüngsten Angaben einen Umsatz von etwa 200 Millionen Euro hatte, stellen die Schweden Chips für Telefonnetze und Mobiltelefone her. Im vergangenen Jahr machte das Unternehmen Verluste. Schumacher ist aber zuversichtlich, dass unter dem Infineon-Dach im Geschäftsjahr 2002/03 bei einem Umsatz von 250 bis 300 Millionen Euro schwarze Zahlen geschrieben werden.
  • Datum 12.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2PV2
  • Datum 12.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2PV2