1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Infineon kann sich Rückzug aus Deutschland vorstellen

Der Chip-Hersteller Infineon kann sich aus Steuergründen einen Standortwechsel von München ins Ausland vorstellen. «Das könnte eine Lösung sein», sagte Vorstandschef Ulrich Schumacher am Freitag in London. In Deutschland zahle das Unternehmen fast doppelt so viel Steuern wie manche Wettbewerber in anderen Ländern. «Das ist langfristig nicht effizient.» Die Möglichkeit einer Standortverlagerung sei aber noch nicht geprüft worden. Um Kosten zu sparen, verlegte Infineon bereits seine Buchhaltung von München nach Portugal. Der Konzern fuhr im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordverlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 1,14 Milliarden Euro ein - trotz drastischer Sparanstrengungen von rund 2,5 Milliarden Euro.
  • Datum 13.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2zkU
  • Datum 13.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2zkU