1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Infineon baut weitere Stellen ab

Im Rahmen eines neuen Kostensenkungsprogramms will der defizitäre Münchener Chip-Hersteller Infineon weitere 500 Millionen Euro einsparen und bis zu 900 Stellen streichen. Eine Entscheidung über die seit Monaten diskutierte Verlagerung des Firmensitzes ins Ausland steht hingegen noch aus, hieß es am Dienstag ion München. Derzeit beschäftigt der Konzern weltweit über 31.000 Mitarbeiter.
Die Siemens-Tochter Infineon kämpft seit über zwei Jahren mit der schwersten Krise in der rund 50-jährigen Geschichte der Halbleiter-Industrie. Erst vergangene Woche hatte der Konzern den achten Quartalsverlust in Folge ausgewiesen.

  • Datum 29.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3aJG
  • Datum 29.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3aJG