1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Indonesien: Pokémon-Jäger auf Irrwegen

Vertieft in die Jagd auf die virtuellen Monster wurde ein französischer Tourist auf einem indonesischen Armeestützpunkt erwischt und festgenommen. Das neue Smartphone-Spiel zieht weltweit Nutzer in seinen Bann.

An einem Kontrollpunkt der Militäranlage in Cirebon sei der 27-Jährige verhaftet worden, teilte ein Polizeisprecher der Provinz West-Java mit. Einige Stunden später sei er freigelassen worden: Es sei deutlich geworden, dass er die Anlage unabsichtlich bei der Jagd auf die kleinen virtuellen Monster betreten habe.

"Pokémon Go" erlebt derzeit weltweit einen Hype. Scheinbar überall gehen Menschen per Smartphone auf Jagd. In Indonesien ist das Spiel noch nicht offiziell veröffentlicht worden, ist aber trotzdem beliebt. Einige Behörden befürchten, dass das Spiel eine Gefahr für die Sicherheit darstellen könnte. Der Gouverneur von Jakarta sieht allerdings das Smartphone-Spiel auch als Motor für den Tourismus in der indonesischen Hauptstadt.

is/at (afp)