1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

In Deutschlands Kinos lacht man wieder öfter

Auch wenn deutsche Komödien nicht den Geschmack aller Zuschauer treffen, feiert dieses Genre in Deutschland große Erfolge. Filme wie Till Schweigers "Keinohrhasen" und "Zweiohrküken" sind auch im Ausland beliebt.‎

Deutsche Filmkomödien waren in den vergangenen Jahren im Ausland nicht sehr erfolgreich. Über die Filme des Komikers Otto Waalkes wurde in anderen Ländern in den 1980er Jahren kaum gelacht. Filme wie "Das Leben der Anderen" oder "Der Untergang" kommen dagegen besser an. Den deutschen Filmemachern traut man wohl eher Ernstes zu.

Der Komödiant Bully Herbig bewies im Jahr 2001 mit "Der Schuh des Manitu", dass auch Deutsche erfolgreiche Komödien drehen können. Seitdem trauen sich nun in Deutschland vor allem auch jüngere Darsteller hinter die Kamera. Heute sind die populärsten Filme in Deutschland Komödien, die Schauspieler gedreht haben.

Die Nummer eins des Jahres 2011 in den deutschen Kinocharts war die Fortsetzung der Komödie "Männerherzen" von Regisseur Simon Verhoeven. Matthias Schweighöfer versprach, nur mit einer Unterhose bekleidet durchs Brandenburger Tor zu laufen, falls sein Film "What a man" mehr als 400.000 Zuschauer in der ersten Woche erreichen würde. Die Zuschauer strömten in die Kinos und der junge Filmemacher musste halbnackt auf die Straße.

Mit "Kokowäh" zeigte 2011 auch Till Schweiger, Deutschlands populärster Filmstar, dass er es wie kein anderer im deutschen Kino versteht, Komödien zu drehen. Seine Filme sind auch in Osteuropa erfolgreich. Nicht umsonst haben diese Filme auf DVD inzwischen auch eine russische Synchronfassung.


Glossar

Komödie, die – hier: ein lustiger Film

den Geschmack von jemandem treffen – etwas so machen, dass es einem anderen gefällt

Genre, das – hier: die Art eines Films

Komiker/in, der/die – hier: Schauspieler/in, der/die Zuschauer zum Lachen bringen will

etwas kommt gut an – etwas ist so, dass es anderen gefällt

man traut jemandem etwas zu – man glaubt, dass jemand etwas gut machen kann

Komödiant/in, der/die – hier: → der/die Komiker/in

drehen – hier: einen Film machen

Darsteller/in, der/die – der/die Schauspieler/in

hinter der Kamera – so, dass man nicht als Schauspieler, sondern als → Regisseur für einen Film arbeitet

populär – sehr beliebt

Fortsetzung, die – hier: der zweite, dritte oder weitere Teil eines Films

Regisseur/in, der/die – der/die Filmemacher/in; jemand, der Schauspielern sagt, wie sie spielen sollen

strömen – metaphorisch: sich in Menschenmassen zu einem Ziel bewegen; drängen

es wie kein anderer verstehen, etwas zu tun – etwas besser als andere machen können

Synchronfassung, die – die mündliche Übersetzung eines Films in eine andere Sprache

Fragen zum Text

1. Über deutsche Komödien …

a) kann nicht jeder lachen.

b) traut man sich nicht, etwas Ernstes zu sagen.

c) freuen sich meistens nur Zuschauer im Ausland.

2. Wenn deutsche Schauspieler sich hinter die Kamera trauen, …

a) dann möchten sie nicht mehr Schauspieler sein.

b) dann werden sie Kameramänner.

c) dann übernehmen sie die Filmregie.

3. Bully Herbig ist …

a) Schauspieler.

b) Regisseur.

c) Schauspieler und Filmemacher.

4. Die Konjugation "falls" kann ersetzt werden durch:

a) wann

b) wenn

c) weil

5. Welches Wort passt in die Lücke: _________ deutsche Komödien nicht den Geschmack aller Zuschauer treffen, feiert dieses Genre in Deutschland große Erfolge.

a) obwohl

b) weil

c) wenn

Arbeitsauftrag

Sehen Sie sich auf youtube.de den Trailer des Films "Otto – der Film" (1985) und den Trailer des Films "Kokowäh" (2011) an. Verstehen Sie, welche Handlungen die Filme haben? Welchen der beiden Filme würden Sie lieber sehen? Diskutieren Sie in der Gruppe.

Autoren: Jörg Taszman/Natali Petala

Redaktion: Raphaela Häuser

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads