1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

In das eigene Grab gestürzt

Ein 63-jähriger Italiener ist im sizilianischen Palermo beim Sturz in sein eigenes Grab um das Leben gekommen. Der Pensionär, der eine Baufirma mit der Konstruktion seines Familiengrabes beauftragt hatte, ist nach italienischen Medienberichten bei einem Kontrollbesuch von einer Leiter gefallen und mit dem Kopf auf eine Marmorstufe geschlagen.

Er sei erst nach mehreren Stunden tot gefunden worden, weil zur Unfallzeit keine Arbeiter auf dem Friedhof tätig waren. Genau vor einem Jahr war ein Mann ebenfalls in Palermo beim Besuch seines Familiengrabes sechs Meter in die Tiefe gestürzt und seinen Verletzungen erlegen. Damals hatte eine Marmorplatte über der Gruft nachgegeben.

  • Datum 03.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2boS
  • Datum 03.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2boS