1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Imre Kertész

Lebenslang beschäftigte sich der ungarische Schriftsteller Imre Kertész mit dem Überleben im Konzentrationslager. Sein "Roman eines Schicksallosen" wurde ein Weltklassiker. 2002 bekam er dafür den Literaturnobelpreis.

Ende der 1950er Jahre begann Imre Kertész die Arbeit an seinem "Opus Magnum", dem "Roman eines Schicksallosen". Darin verarbeitete er seine Erlebnisse als Jugendlicher in den Nazi-Konzentrationslagern. Mit 14 war er als Jude nach Auschwitz deportiert worden und hatte nur mit knapper Not überlebt. Lange lebte und arbeitete er in Berlin. Kertész: starb am 31. März 2016 mit 86 Jahren in Budapest.