1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Immobilienkrise schwappt nach Australien

Der australische Immobilienkonzern Centro Properties hat aufgrund der weltweiten Kreditmarktkrise Probleme bei der Refinanzierung. Daher sei möglicherweise ein Umbau des Unternehmens notwendig, teilte der fünftgrößte Besitzer und Manager von Einzelhandels-Immobilien in den USA am Montag mit. Zudem müssten die Ertragsziele 2008 gesenkt werden. Die Aktien des Konzerns, der Immobilien-Anlagen im Wert von knapp 16 Milliarden Euro in den USA, Australien und Neuseeland hält, brachen nach der Ankündigung um 73 Prozent ein.