1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW-RADIO

Immer mehr Bundesbürger haben gesunde Zähne.

Durch verbesserte Pflege und Fluoride in Zahnpasta ist die Kariesrate bei jungen Menschen in Deutschland in den letzten Jahren deutlich gesunken. Das erklärte der Dentalforscher Elmar Hellwig vom Universitätsklinikum Freiburg bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in Hannover. Zehn- bis Zwölfjährige hatten Ende der achtziger Jahre im Durchschnitt 11 kariöse Zähne. Heute sei es nur noch einer. Immer mehr Menschen haben heute die Chance, bis ins hohe Alter gesunde Zähne zu behalten, so die Zahnmediziner.

  • Datum 07.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2jIg
  • Datum 07.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2jIg