1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sprachbar

Immer der Nase nach

Die Nase ist ein wichtiges, ein zentrales Organ, nicht nur im Gesicht. Kaum ein Körperteil trägt so viele umgangssprachliche Titel, kein anderes hat den Schatz der deutschen Redewendungen derartig bereichert.

"Silberstreif aus den Niederlanden holt auf, lässt die Fuchs-Stute aus Ungarn hinter sich, überholt den Araberhengst Wüstenwind aus Italien und hat jetzt die Nase vorn."

Sieger haben die Nase vorn

Immer "eine Nasenlänge voraus" ist das Merkmal der Siegertypen. Nicht nur beim Pferderennen. Unedle Sieger "machen (oder drehen) den Verlierern gerne eine lange Nase". Sie genießen die Schadenfreude und überziehen ihre Gegner mit Spott und Häme, zum Beispiel die Polizei, wenn es Betrügern gelungen sein sollte, die Beamten "an der Nase herumzuführen" und erfolgreich zu täuschen. Den Ordnungshütern war es eben leider nicht gelungen, "den Braten zu riechen". Aber, Gaunern gefällt es ja nie gut, wenn man die Nase in ihre Angelegenheiten steckt, was aber nun einmal zu den Hauptaufgaben der Polizei gehört.

"Zinken, Gurke, Gesichtserker, Riechkolben" – viele Namen führen zur Nase. Ob lang oder kurz, Stupsnase, Haken oder Knolle, manchmal ist die Nase allzu verräterisch, zeigt dem, der es zu lesen weiß, verborgene Gedanken und Gefühle. "Habe ich dir doch an der Nasenspitze angesehen, dass du noch einen Trumpf in der Hand hast". Und das hat nicht nur beim Kartenspiel reichlich Nachteile.

Feinschmecker und Börsenhändler brauchen den richtigen Riecher

"Also dieser Chateau Schlafitte von 1365. Wunderbare Reife. Und diese Nase, sagenhaft." Weine können also auch eine Nase haben, und manche Weinkenner besitzen "ein feines Näschen" und den "richtigen Riecher" für gute Tropfen. Den Riecher bzw. die "richtige Nase" kann man übrigens auch für Geruchloses, für lukrative Immobilien oder steigende Aktien haben und sich damit eine "goldene Nase", eine Menge Geld verdienen.

Mit der richtigen Idee und ohne viel Arbeit schnell zu Reichtum zu kommen, ist deshalb keineswegs "anrüchig". Nun können Menschen und ihre Nasen auch irren. In den 90er Jahren zum Beispiel haben beim Aktienkauf viele nicht den "richtigen Riecher" gehabt und sind ganz schön auf "die Nase gefallen", haben riesige Summen an Geld, manche gar Haus oder Firma verloren.

Hochnäsig und verschnupft

"Herr Ober, Bitte entfernen sie die Vase, ordinäre Nelken passen doch nicht zu einem Drei-Sterne-Restaurant. Haben sie keine Rosen?", sagte die "hochnäsige" Dame mit "naserümpfend" abfälligem Gesichtsausdruck im feinen Lokal. Was jetzt aber nicht heißt, dass alle Feinschmecker eitel und eingebildet sind.

"Hatschi!" – dass diese Nase verschnupft ist, kann man leicht erkennen. Anders verhält es sich da schon mit Menschen, die leicht "verschnupft" sind, weil ihnen eine Entscheidung nicht gefällt und die sich deshalb mit steifer Miene beleidigt zurückziehen.

Schluss mit lustig

Nicht immer gehen Unstimmigkeiten so sanft und glimpflich aus. Wird der Ärger zu groß, muss raus, was die Seele drückt: "Du kannst mich mal, ich hab’s satt." Was nicht an zuviel Würstchen mit Kartoffelsalat liegt. Sondern daran, dass jemand "die Nase gestrichen voll“ hat. Und zwar ganz ohne Schnupfen.


Fragen zum Text

Wer immer den richtigen Riecher hat, …

1. hat eine perfekte Nase und gewinnt jeden Schönheitswettbewerb.

2. kann Personen, Dinge und Situationen stets richtig einschätzen.

3. kann außerordentlich gut verschiedene Gerüche unterscheiden.

Wenn man jemanden an der Nase herumführt, dann …

1. zeigt man ihm die Welt.

2. passt man gut auf ihn auf.

3. täuscht man ihn, indem man ihm absichtlich die Unwahrheit erzählt.

Wer den Braten riecht, …

1. ahnt etwas.

2. möchte sofort etwas essen.

3. ist sehr glücklich.

Arbeitsauftrag

Schreiben Sie eine kleine Geschichte, in der Sie die folgenden Redewendungen sinnvoll gebrauchen: den richtigen Riecher haben, sich eine goldene Nase verdienen, hochnäsig sein, jemanden an der Nase herumführen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads