1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Immaterielles" Welterbe

Eine seit 1646 jährlich praktizierte Bußprozession in Belgien will als Weltkulturerbe anerkannt werden. Die Organisatoren der Prozession in Veurne nahe der belgischen Küste haben einen entsprechenden Antrag bei der Weltkulturorganisation UNESCO gestellt. Die Bußprozession möchte als Bestandteil des "immateriellen" Welterbes anerkannt werden.

Mehrfach konnten die Umzüge nicht stattfinden, so während der Französischen Revolution und der Zeit der niederländischen Herrschaft. Im Zweiten Weltkrieg gab es statt der Prozession stille Gebets-Umzüge. - Die UNESCO führt seit 2001 eine Liste mit nicht materiellen Kulturgütern, die als Welterbe geschützt werden. Dazu gehören Tänze, Rituale und Sprachen.


  • Datum 23.07.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5LZl
  • Datum 23.07.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5LZl