1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Im Rennen um den Oscar: "Paradise Now" für Palästina

Palästina will den von der Filmstiftung NRW geförderten Film "Paradise Now" von Hany Abu-Assad für das Rennen um den "Oscar" einreichen. Die Geschichte über den letzten Tag zweier Freunde, die zu Selbstmordattentätern werden und in der israelischen Stadt Tel Aviv einen Anschlag verüben, soll in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert werden. Das teilte eine Sprecherin der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf am Mittwoch (28.9.2005) mit. Die Stiftung hatte den Streifen des palästinensischen Regisseurs mit insgesamt 275.000 Euro für Produktion und Verleih gefördert.

Der Film war bislang weltweit auf über 50 Festivals zu sehen. Darunter: Die diesjährige Berlinale, wo er neben dem Publikumspreis und dem Blauen Engel auch den Friedenspreis der Menschenrechtsorganisation amnesty international erhielt.

  • Datum 29.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7EX0
  • Datum 29.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7EX0