1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Im Osten viel Neues

Die EU erweitert sich: Zehn Staaten traten der Union 2004 bei, die Balkan-Länder bekommen ebenfalls eine Perspektive auf Mitgliedschaft in der EU. Ein DW-WORLD-Dossier.

default

Der Kreis der EU-Mitglieder wird größer

Zehn Staaten - Tschechien, Slowenien, die Slowakei, Lettland, Estland, Litauen, Polen, Ungarn, Zypern und Malta - sind seit dem 1. Mai 2004 Mitglieder der Europäischen Union (EU). Mit der größten Erweiterung in der Geschichte der EU entsteht mit 450 Millionen Menschen der größte Binnenmarkt der Welt. In mehr als 20 Sprachen wird fortan im Europäischen Parlament um politische Entscheidungen gerungen.

Noch mehr Länder warten auf eine Eintrittskarte in die Staatengemeinschaft: Mit Bulgarien und Rumänien verhandelt die EU über einen Beitritt 2007, die Zukunft der Türkei in der EU ist noch unklar.

Was bringt die EU-Erweiterung? Wo liegen die Chancen, wo die Risiken? Ein Dossier von DW-WORLD.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links