1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Im Notfall zahlt Deutschland am meisten für Griechenland

Deutschland trägt im Notfall den Löwenanteil am Rettungspakt für Griechenland und würde Kredite von bis zu 8,4 Milliarden Euro überweisen. Dies sei die Obergrenze, wenn alle anderen Euro-Staaten mitziehen und der Regierung in Athen finanziell zur Seite springen, sagte ein Sprecher von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble am Montag in Berlin. Die Euro-Länder hatten am Wochenende ein Notfall-Kreditpaket von bis zu 30 Milliarden Euro geschnürt und ihre grundsätzliche Hilfszusage damit konkretisiert. Die Finanzmärkte reagierten positiv auf die Details des Rettungspakets, das zusammen mit Geldern des Internationalen Währungsfonds (IWF) auf 40 bis 45 Milliarden Euro wachsen könnte. Diese Summe könnte bis Ende des Jahres zum Einsatz kommen, wenn dem Mittelmeerland eine Staatspleite droht.