1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Im Licht

Bis zum 3. Oktober werden beim Beethovenfest Bonn mehr als 2000 Künstlerinnen und Künstler erwartet. Hochkarätig besetzte Konzertreihen und umfangreiche Rahmenprogrammme laden Besucher aus aller Welt ein.

Eröffnungskonzert des Beethovenfestes 2009 (Quelle: Barbara Frommann)

Eröffnungskonzert des Beethovenfestes 2009

"Im Licht" des Beethovenfestes stehen wieder international renommierte Künstler, aber das diesjährige Festival will auch "ins Licht" rücken: innovative Orchestermodelle und neue Sichtweisen auf scheinbar Bekanntes sind wichtige Programmsäulen.

Im (Scheinwerfer-)Licht

Ingo Metzmacher, Chef-Dirigent Deutsches Sinfonieorchester Berlin (Copyright: Mathias Bothor)

Dirigent Ingo Metzmacher

Beim Beethovenfest Bonn 2009 gastieren Stars und Virtuosen, die hier schon fast zu Hause sind: Kent Nagano, Ingo Metzmacher, Sol Gabetta, Gustavo Dudamel oder Mauricio Pollini. Die zyklische Aufführung aller 32 Klaviersonaten oder ein Wochenende, das der Gattung Streichquartett gewidmet ist, aber auch die großen Oratorien der diesjährigen Jubilare Händel und Mendelssohn sind wichtige Programmschwerpunkte. Den Höhepunkt bildet der Zyklus aller Beethoven-Sinfonien mit der Kammerphilharmonie Bremen.

Orchestercampus

Dirigent Peter Gülke (Quelle: Beethovenfest)

Peter Gülke

Im neunten Jahr des Orchestercampus, den das Beethovenfest gemeinsam mit der Deutschen Welle veranstaltet, ist das Hochschulorchester der Vietnam National Academy of Music Hanoi in Bonn zu Gast. Die Hochschule pflegt Kooperationen mit Musikausbildungsstätten in aller Welt. Das Orchester geht regelmäßig auf weltweite Tourneen. Seit 2002 leitet der Dirigent und Musikpädagoge Peter Gülke das Werkstattkonzert beim Orchestercampus. Die Proben fanden in Hanoi und Bonn statt. Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven und Schumann.


Weg der Demokratie

Haus der Geschichte, Außenaufnahme (Foto: Michael Sondermann)

Spielstätte 2009 - Haus der Geschichte

Politisch bedeutungsvolle Orte in Bonn wurden auch diesmal wieder zu Konzertspielstätten. Zum 60. Jahrestag der konstituierenden Sitzung des Deutschen Bundestages am 7. September 1949 stellte das Beethovenfest die sechs Jahrzehnte der Bundesrepublik musikalisch vor. An politisch bedeutsamen Orten in Bonn wurde jeweils ein Jahrzehnt musikalisch lebendig: im Palais Schaumburg, im Alten Wasserwerk, im Museum Alexander König und im Haus der Geschichte konnten sich Konzertbesucher ihren Weg durch 60 Jahre Musikgeschichte bahnen.

Beethovenfest extra

Der Geiger David Garrett (Foto: dpa)

David Garrett

Konzerte mit jungen Künstlern für junge Hörer bietet das Projekt Klassik meets Hip-Hop. Hier trifft das klassische Minguet Quartett auf die Hip-Hopper von einshoch6. Die Münchner Band setzt sich aus klassischen Musikern, Rappern und Popmusikern zusammen. Zum Programm für ein junges Publikum gehören Debut- und Preisträgerkonzerte. Der Star hier: der Geiger David Garrett. Und noch ein bekanntes Gesicht: der Multi-Percussionist Martin Grubinger, der in Bonn schon mehrfach begeistert hat, ist auch wieder dabei.

Autorin: Gudrun Stegen
Redaktion: Matthias Klaus

Audio und Video zum Thema