1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Im letzten Jahr haben 1 000 Krankenschwestern Polen verlassen

Warschau, 30.8.2004, GAZETA WYBORCZA, poln.

"Von 800 Zloty (etwa 184 Euro) im Monat kann man nicht leben" - davon sind Krankenschwestern in Polen überzeugt und aus diesem Grunde reisen sie massenhaft in den Westen aus. Im letzten Jahr sind etwa 1 000 Krankenschwestern aus Polen ausgereist, hauptsächlich nach Italien, England, Irland und in der letzten Zeit auch in die USA. Bald werden weitere Krankenschwestern folgen. Aus diesem Grunde kann es in der nächsten Zeit an medizinischem Personal in polnischen Krankenhäusern und Arztpraxen mangeln.

"Allein in zwei Krankenhäusern in Poznan (Posen) haben sich 50 Krankenschwestern für die Ausreise entschieden", sagt Bozena Banachowicz, Vorsitzende der Gewerkschaft der Krankenschwestern und Hebammen und fügt hinzu. "Diejenigen, die ausreisen, werden nicht nur eine angemessene Vergütung bekommen, sondern auch anständige Arbeitsbedingungen".

Die ausreisewilligen Krankenschwestern lernen aber vorerst Sprachen in speziellen Kursen. (...) Viele der Krankenschwestern werden Arbeit in den USA finden, weil man dort in den kommenden Jahren etwa eine halbe Million Krankenschwestern aus dem Ausland darunter auch aus Polen beschäftigen will.

Bisher stellten die Massenausreisen polnischer Ärzte und Krankenschwestern für das Gesundheitsministerium kein größeres Problem dar. Gestern sagte der Gesundheitsminister jedoch, dass er sich bemühen werde, dieses Problem zu lösen. Er nannte allerdings keine konkreten Schritte. (...) (sta)

  • Datum 01.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Vxc
  • Datum 01.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Vxc