1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

ILO meldet Rekordanstieg der Arbeitslosigkeit

Die globale Rezession hat die Zahl der Arbeitslosen nach UN-Angaben so stark ansteigen lassen wie noch nie zuvor. In den Jahren 2007 bis 2009 hätten rund 34 Millionen Menschen ihren Job verloren, teilte die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) am Dienstag in Genf mit. Insgesamt sei davon auszugehen, dass rund 212 Millionen Menschen weltweit arbeitslos seien. Im Jahr 2007, vor dem Beginn des Abschwungs, waren laut ILO rund 178 Millionen Personen ohne Job. Die UN-Spezialorganisation prognostiziert, dass die Arbeitslosenzahl 2010 trotz der beginnenden wirtschaftlichen Erholung hoch bleiben werde. In der Europäischen Union und anderen entwickelten Staaten werde die Arbeitslosigkeit sogar weiter wachsen, in den übrigen Regionen der Welt werde sich die Zahl der Jobsuchenden stabilisieren.