1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Illegaler Griff nach der Macht?

Mit über 97 Prozent der Stimmen hatte sich Pakistans Präsident General Pervez Musharraf bei der Volksabstimmung am 30. April im Amt bestätigen lassen. In einem Interview mit der Deutschen Welle nimmt er dazu Stellung.

default

Pakistans Präsident Pervez Musharraf

Der General sicherte sich damit das Präsidentenamt für weitere fünf Jahre. Das künftige Parlament, das im Oktober neu gewählt wird, kann ihm den Posten jetzt nicht mehr nehmen.

Die Zustimmung für Musharraf war drei Jahre nach seinem Putsch so überwältigend, dass Gegner meinen, das könne nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Die Opposition warf dem Präsidenten massiven Wahlbetrug vor. Zudem hatte Musharraf keine Gegenkandidaten zugelassen. Den Parteien hatte er keine Zeit gegeben, eine Kampagne gegen ihn zu organisieren.

"Jetzt können wir mit unserer Agenda fortfahren", meint Musharraf. Aber warum gab es überhaupt ein Referendum und warum so kurz vor der nächsten Parlamentswahl? Wie soll es in Pakistan jetzt weiter gehen?

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 10.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2AW9
  • Datum 10.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2AW9