1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Ikea-Rabatt für Biedenkopf

Sachsens Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) und seine Frau Ingrid haben bei einem Möbelkauf in der Dresdner Ikea-Niederlassung 15 Prozent Rabatt durchgesetzt. Es entspreche "eigentlich" nicht den Gepflogenheiten des Hauses, Prominenten einen Rabatt einzuräumen, sagte eine Sprecherin der Deutschlandzentrale des schwedischen Möbelhauses. Ein Mitarbeiter in Dresden habe falsch entschieden.

Kurt Biedenkopf und seine Ehefrau sind seit Monaten in den Schlagzeilen. Unter anderem war dem Ministerpräsidenten in der so genannten Mietaffäre im Sommer vorgeworfen worden, für die private Nutzung seines Dienstsitzes zu wenig Miete bezahlt zu haben.

WWW-Links

  • Datum 09.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1SxJ
  • Datum 09.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1SxJ