1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Ihsen aus Tunesien

Der Tunesier Ihsen schätzt an den Deutschen ihre Arbeitsdisziplin. Die Sprache lernt er, weil er Maschinenbau in Deutschland studieren und vielleicht später bei einem deutschen Autokonzern arbeiten möchte.

Audio anhören 02:16

Ihsen aus Tunesien – das Porträt als MP3

Name: Ihsen

Land: Tunesien

Geburtsjahr: 1992

Beruf: Student

Ich lerne Deutsch, weil …
ich die Aussprache mag und in Deutschland studieren will.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im September 2012. Das Wetter war schlecht.

Das ist für mich typisch deutsch:
Arbeitsdisziplin, Pünktlichkeit und Bier.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Heidelberg, da ich die Gegend dort schön finde.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Umgangssprache.

Diesen deutschen Dialekt würde ich gern sprechen:
Bairisch. Ich finde die Aussprache einfach super.

Mein deutsches Lieblingswort:
Ich habe kein besonderes Lieblingswort. Wörter der Jugend- oder der Umgangssprache gefallen mir sehr.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
Bier trinken.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Die Arbeitsdisziplin. Besonders nach der Revolution in meinem Heimatland fällt mir auf, dass die Leute sich lieber ausruhen, als zu arbeiten.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ich möchte gern als Ingenieur bei einem großen deutschen Autobauer arbeiten.

Die lustigste Begebenheit beim Deutschlernen:
Ich war in einer bayrischen Bäckerei und habe Brötchen bestellt. Mein Onkel hat mir später erklärt, dass sie in Bayern „Semmel“ heißen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads