1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

IG-Metall-Vorstand entscheidet über Ausweitung der Metaller-Streiks

Im Konflikt um die Einführung der 35- Stunden-Woche in der ostdeutschen Metall- und Elektroindustrie will der Vorstand der IG Metall am Montag über eine Ausweitung der Streiks entscheiden. Nach Sachsen soll auch das Tarifgebiet Berlin- Brandenburg in den Arbeitskampf einbezogen werden. In einer Urabstimmung in 44 ausgewählten Betrieben hatten dort 78,8 Prozent der befragten Gewerkschaftsmitglieder für einen Streik gestimmt. In Ost-Berlin und Brandenburg soll es am Dienstag erste Arbeitsniederlegungen geben. In Sachsen wird schon seit zwei Wochen gestreikt. Für den heutigen Montag rief die Gewerkschaft ihre Mitglieder in sieben großen Betrieben vor allem der Autoindustrie in Sachsen zum Streik auf. Derzeit arbeiten die rund 310 000 Beschäftigten der ostdeutschen Metall- und Elektroindustrie noch 38 Stunden pro Woche.

  • Datum 16.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3kvX
  • Datum 16.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3kvX