1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ifo-Präsident fordert 42-Stunden-Woche

Der Chef des Münchener Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, fordert, den Beschäftigten in Deutschland in den nächsten Jahren nicht mehr als einen Inflationsausgleich zu gewähren und allgemein die 42-Stunden-Woche einzuführen. Die Zeiten realer Lohn- und Einkommenssteigerungen seien vorbei, sagte Sinn der »Neuen Osnabrücker Zeitung». Deutschland befinde sich in einer anderen historischen Phase, «in der wir von Niedriglohn-Konkurrenz auf der ganzen Welt bedrängt werden», erklärte Sinn. Allein anderthalb Milliarden Chinesen träten auf dem Arbeitsmarkt in Konkurrenz zur Bundesrepublik. Dem könne man sich auch nicht widersetzen, indem man Löhne verteidige. Das führe nur zu noch mehr Arbeitslosen.

  • Datum 04.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5eXH
  • Datum 04.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5eXH