Ifo-Institut überrascht mit positiver Konjunkturprognose (11.12.2014) | Podcast Wirtschaft | DW | 11.12.2014
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Ifo-Institut überrascht mit positiver Konjunkturprognose (11.12.2014)

Münchener Ökonomen optimistisch +++ Airbus verschreckt Anleger +++ Welche Unternehmen in der Weihnachtszeit Hochkonjunktur haben +++ Kakao-Bauern in Ghana auf der Schulbank

Audio anhören 13:22

Wirtschaft (11.12.2014)

Niedriger Ölpreis und schwacher Euro werden 2015 als Treiber für die deutsche Wirtschaft ausgemacht. Das Ifo-Institut rechnet mit einem größeren Wachstum als bislang angenommen. Die Forscher um Ifo-Chef Hans-Werner Sinn erhöhten heute ihre Prognose fürs kommende Jahr von zuletzt 1,2 auf 1,5 Prozent. Sorgen breiten den Ökonomen aber fehlende Investitionen.

Airbus

Airbus verschreckt die Anleger: Die Aktien des Konzerns stehen weiter unter massivem Druck, nachdem die Spitze des europäischen Flugzeugbauers selbst das Ende des weltgrößten Passagierflugzeugs A380 ins Gespräch gebracht hatte. Dabei ist das längst nicht die einzige Baustelle beim Boeing-Konkurrenten.

Weihnachtsgeschäft

Zur Adventszeit sind die Einkaufsmeilen weihnachtlich geschmückt und festlich beleuchtet. Der Handel strengt sich an, es geht schließlich im Weihnachtsgeschäft um sehr viel Geld. Wie wichtig sind diese letzten Wochen des Jahres?

Kakao-Bauern

Kakao wird in Ghana und an der Elfenbeinküste auch von Klein-Bauern angebaut. Familienbetriebe sind das, sie haben oft Plantagen von nur wenigen Hektar Land. Viele von ihnen haben die Betriebe von ihren Eltern übernommen. Und die Art, diese Plantagen zu bewirtschaften auch. Im Dorf Kwanfifi in Ghana sitzen die Kakao-Bauern jetzt auf der Schulbank. Sie sollen und wollen lernen, wie sie effektiver arbeiten können. Das Projekt wird mit deutscher Entwicklungshilfe finanziert.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

Audio und Video zum Thema