1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

ifo erhöht Wachstumsprognose - Arbeitslosikeit bleibt hoch

Getragen vom guten Export und wieder anspringenden Investitionen wird die Wirtschaft im kommenden Jahr nach Einschätzung des ifo Instituts kräftig wachsen. Der Aufschwung wird aber nach Einschätzung der Forscher am Arbeitsmarkt weitgehend vorbeigehen. Die Arbeitslosigkeit werde 2006 nur leicht von gut 4,8 auf knapp 4,7 Millionen zurückgehen. Die Fortschritte seien zu einem großen Teil auf weitere Ein-Euro-Jobs zurückzuführen. Der Stellenabbau werde aber zumindest abgebremst, vereinzelt sei auch wieder mit Neueinstellungen zu rechnen. Durch Reformen im Niedriglohn-Sektor könnte die Arbeitslosigkeit in Deutschland nach Einschätzung von ifo-Präsident Hans-Werner Sinn drastisch reduziert werden.

  • Datum 19.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7fi8
  • Datum 19.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7fi8