1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Service

"Ich muss sie bitten, die rosarote Brille abzunehmen!"

Die DW-WORLD-User sind aufgebracht. Das Waffenembargo gegen China, die Hochzeit von Charles und Camilla und unerwünschte Grippe-Viren vermiesen die Laune.

default

Waffenembargo gegen China

Unser Kanzler vertritt genau den richtigen Standpunkt, nur sagt er es nicht richtig. Unsere Welt, die so globalisierte, braucht keine Embargen, weder gegen China noch gegen Chile. Schröder will deutlich machen, dass die Entbehrlichkeit des Embargos überfällig ist. Recht hat er, nur muss er dies deutlicher machen, damit Trittbrettfahrer wie Fischer und Merkel, die sich nur dann um Dinge des Verständigens kümmern, wenn sie staatspolitisch auftreten dürfen, die Unterschiede zwischen Aufheben und Verkaufen (von Waffen) auch verstehen. (Dr. Jörg Thiede)

Ehrlich gesagt, ich muss Sie bitte, die rosarote Brille abzunehmen, die ihnen sicherlich von der Pro-China-Regierung von Rot-Grün unter Schröder aufgezwungen wird. Wenn man ihren Berichten folgt, dann würde man meinen, in China gäbe es keine Menschenrechtsverletzungen, keine Christenverfolgung, keine staatliche Kontrolle christlicher Kirchen, so dass die wahren Christen im Untergrund bleiben. Warum berichten Sie außerdem nicht über die chinesische Gefahr für unsere heimische Wirtschaft? China ist Niedrigstlohnland und in Deutschland gehen hunderttausende von Arbeitsplätzen verloren aufgrund von Billig-Importen "Made in China". (Ingo Breuer)

Ist ja nicht zu glauben: Da bekommt Schröder in seinem Land nichts geregelt, da er von der Sache keine Ahnung hat und nun mischt er sich auch noch in Dinge anderer Länder ein. Es ist mir unbegreiflich, wie die Menschen in Deutschland so lange stillhalten können mit einem Kanzler wie Schröder. (Rafael)

H2N2

Es ist ein absoluter Skandal, wie schlampig mit diesen Viren umgegangen wird. Ich frage mich, wozu braucht man überhaupt diese Virenstämme? Zur biologischen Kriegsführung, oder wozu? Meiner Ansicht nach, gehören diese Stämme einfach vernichtet und nicht für fast jeden in Instituten aufbewahrt. (Ute)

Ab sofort sollten die Labore in aller Welt die Pflicht haben, Virenstämme auf ihre Echtheit zu überprüfen. Nur so lässt es sich vermeiden, dass durch geistig "Kranke" oder fahrlässige Wissenschaftler unschuldige Menschen in aller Welt sterben. Was passiert nun mit den Verantwortlichen? (Kurt Elsner)

Das ist nicht nur skandalös, nicht fahrlässig, sondern grenzt an Mordversuch. Solche Labors in den USA gehören auf alle Zeiten geschlossen! (Hans Joos)

Wieder einmal Viren aus USA. Langsam gewöhnen wir uns daran. Siehe Aids. (Oskar Hofmann)

Charles und Camilla

Für uns Diana-Verehrer stirbt unsere Diana noch einmal! Charles hätte jede Frau heiraten können, nur nicht Camilla. Diese Frau ist doch an allem Schuld. Prinz William hat uns auch enttäuscht! Mit dem Amt des Trauzeugen hat er seine Mutter verraten!! Jetzt hat Camilla erreicht, was sie wollte! Wir werden sehen was noch alles kommt! (Waltraud Trescher im Namen vieler Diana-Verehrer)

Mit Vergebung möchte ich doch darauf hinweisen, dass Charles bei der Ehe-Zeremonie keinen Frack trug. Gentlemen, wie er gewiss einer ist, tun so was am helllichten Tage nicht. Er trug statt dessen einen "morning suit". In Deutschland nannte man so etwas früher altmodisch einen Gehrock. (Dietrich Schulz)

Wir freuen uns über Ihre Zuschriften, können aber nicht alle veröffentlichen. Aus redaktionellen Gründen behalten wir uns Kürzungen vor. Die Inhalte der Zuschriften geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 16.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6WIP
  • Datum 16.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6WIP