1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Icahn lässt nicht locker

Yahoo-Großinvestor Carl Icahn hat im Streit über die Zukunft des Internetkonzerns erneut Druck gemacht. Wenige Wochen vor der Hauptversammlung von Yahoo am 1. August erklärte Icahn, sein Ziel sei weiter eine freundliche Übernahme durch Microsoft. Dafür würden auch jene neun Kandidaten eintreten, die er auf der Hauptversammlung für das Yahoo-Direktorium vorschlagen werde, schrieb er am Donnerstag in einem Brief an die US-Börsenaufsicht SEC. Darin forderte er zudem die Ablösung von Yahoo-Chef Jerry Yang.