1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Ibarrolas "Totems" in Bottrop

Der spanische Bildhauer Agustín Ibarrola hat auf der Halde Haniel in Bottrop seine Installation "Totems" eröffnet. Sie besteht aus über 100 bearbeiteten Eisenbahnschwellen. Die Einzelarbeiten sollen die "scheinbaren Gegensätze von Industrieraum und Natur" zusammenführen. Die Kunst-Präsentation ist Bestandteil der Ruhr-Triennale.

Der aus dem Baskenland stammende Ibarrola wurde vor allem mit seinen Arbeiten in der Region um Bilbao zum Chronisten des strukturellen Wandels in den Industrielandschaften im Mündungsbereich des Nervión. In seinen "bemalten" Wäldern – "El Bosque de los Tótems" - oder den Betonquadern im Meereshafen der Stadt Llanes in Asturien spiegelt er die menschlichen Konflikte dieser Region.

  • Datum 01.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2bVb
  • Datum 01.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2bVb