1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Ian aus Großbritannien

Der Schotte Ian hat während seiner Zeit als Soldat in Deutschland nur wenig Deutsch gelernt. Inzwischen hat er dies nachgeholt. Manchmal kräuselt sich aber seine Stirn und er bekommt komische Gesichtausdrücke ...

Audio anhören 03:34

Ian aus Großbritannien – das Porträt als MP3

Name: Ian

Land: Schottland

Geburtsjahr: 1955

Beruf: Produktleiter bei einer Computertelefoniefirma

Ich lerne Deutsch, weil ...
ich mich mit meinen deutschen Kollegen in ihrer Sprache verständigen will.

Mein erster Tag in Deutschland war ...
im Februar 1974. Ich war Soldat und kam am Flughafen Hannover an. Ich habe mehr als sechs Jahre in Minden, Porta Westfalica und Dortmund gewohnt.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Altstädte mit ihren Fachwerkhäusern.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Hannover, weil meine Freundin da wohnt.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Manchmal habe ich Schwierigkeiten, die Grammatik immer korrekt anzuwenden. Man kann aber Spaß haben, wenn man zum Beispiel sagen soll: „Ich trinke den Kaffee in dem Café.“

Diesen deutschen Dialekt würde ich gern sprechen:
Hochdeutsch.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich ...
an der Deister wandern gehen oder mit meiner Freundin durch den Park Eilenriede in Hannover bummeln.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Warsteiner Pils.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ich möchte nach Hannover umziehen, um dort bei meiner Freundin zu leben.

Die lustigste Begebenheit beim Deutschlernen:
Die Falten auf der Stirn und meine verschiedenen Gesichtsausdrücke, wenn ich versuche, mich an die deutsche Grammatik zu erinnern.

Meine Freizeitbeschäftigung:
Rad fahren, Deutsch lernen, Bücher lesen und Musik hören. Ich lese – wenn auch langsam – auch Bücher auf Deutsch.

Meine Lieblingsmusik:
Ich höre gerne verschiedene Musikstile. Am liebsten aber höre ich Rockmusik aus diesem Jahrzehnt und aus den 1970er Jahren.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads