1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

HypoVereinsbank will Osteuropa-Geschäft ausbauen

Die drittgrößte deutsche Privatbank, die HypoVereinsbank aus München, will trotz ihrer derzeitigen Ertragsprobleme in Osteuropa weiter expandieren. Das Kreditinstitut sei an Akquisitionen interessiert, sagte Konzernvorstand Gerhard Randa dem «Handelsblatt». Man wolle aber keine Sanierungsfälle kaufen, sondern ein funktionierendes Institut. Für solche Übernahmen stehe Geld zur Verfügung. Die HypoVereinsbank sieht sich in Osteuropa mit einem durchschnittlichen Marktanteil von zehn Prozent mittlerweile als zweitgrößte ausländische Bank. Sie ist allerdings nur in Polen flächendeckend vertreten. In Ungarn, Tschechien, der Slowakei und in Slowenien hingegen sieht die Bank noch Nachholbedarf.

  • Datum 28.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3DEL
  • Datum 28.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3DEL