1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Geflügel

Huhn mit Dijonsenf

Im französischen Dijon, der Hauptstadt von Burgund, ist das Bresse-Huhn besonders typisch. Viele Restaurants kreieren damit Gerichte, bei denen natürlich auch der weltbekannte Dijon-Senf nicht fehlen darf.

Im "Maison des Cariatides" bereitet der Chefkoch für Euromaxx seine Spezialität zu: das Huhn "Gaston Gérard" - benannt nach einem Bürgermeister Dijons.

Hier das Rezept für 4 Personen:


ZUTATEN

ein ganzes Huhn möglichst guter Qualität
50 g Butter
2 Esslöffel scharfer Dijon-Senf
1 Glas trockener Weißwein
150 g geriebener Comté oder Gruyère-Käse (oder Schweizer Emmentaler)
200 g Sahne oder Crème fraiche
3 Esslöffel Paniermehl


ZUBEREITUNG

Das Huhn in Stücke schneiden und in einer hohen Pfanne in Butter auf allen Seiten anbräunen. Das Huhn in abgedeckter Pfanne etwa 20 Minuten bei 150 Grad Celsius im Ofen backen. Danach das Fleisch aus der Pfanne entfernen und warmstellen.
Die Pfanne mit der verbliebenen Sauce auf den Herd stellen und bei kleiner Flamme den Senf einrühren. Danach den geriebenen Käse dazu geben und schmelzen lassen. Den Wein hinzufügen. Die Sauce unter ständigem Rühren mit der Sahne auffüllen, aufkochen und ordentlich reduzieren, damit sie leicht dickflüssig wird.
Die Hühnerstücke mit der Sauce begießen, das Paniermehl darüber geben und unter einem heißen Grill ein paar Minuten lang gratinieren.

Guten Appetit!

29.04.2014 DW Euromaxx alacarte Dijon 2

Koch Thomas Collomb bei der Zubreitung

Audio und Video zum Thema