1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Hu warnt vor Konjunktureinbruch in China

Chinas Präsident Hu Jintao hat vor den zunehmenden Auswirkungen der globalen Finanzkrise auf die Wirtschaft seines Landes gewarnt. Durch die deutliche Verringerung

des weltweiten Wirtschaftswachstums nehme auch die Nachfrage aus dem Ausland ab, sagte Hu laut einem Bericht der staatlichen "Volkszeitung" vom Sonntag (30.11.2008) auf einer Sitzung des Politbüros der Kommunistischen Partei. Wettbewerb und Protektionismus nähmen weltweit zu. "Die weltweite Finanzkrise breitet sich weiter aus und die auswärtigen Voraussetzungen für unsere Wirtschaft werden immer komplizierter", sagte Hu der Zeitung zufolge auf der Versammlung.

Der Abschwung der Weltwirtschaft wird China nach Ansicht der Weltbank im kommenden Jahr voll treffen. Die Finanzinstitution senkte ihre Wachstumsprognose für China in der vergangenen Woche auf den niedrigsten Wert seit 19 Jahren. Die Wirtschaft der Volksrepublik wird demnach im kommenden Jahr voraussichtlich nur noch um 7,5 Prozent zulegen. Zuvor war die Weltbank für 2009 noch von 9,2 Prozent Wachstum ausgegangen.