1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Hsiao-Ai aus Taiwan

Hsiao-Ai liebt Deutschland – nicht nur den Fußball und das Bier, sondern auch deutsche Autotechnik, den Karneval und die Musikgruppe „Die Ärzte“. Wenn Deutsche zu schnell reden, fällt ihr ein besonderes Lied ein ...

Audio anhören 04:58

Hsiao-Ai aus Taiwan – das Porträt als MP3

Name: Hsiao-Ai

Land: Taiwan

Geburtsjahr: 1988

Beruf: Studentin

Ich lerne Deutsch, weil …
Deutschland mein Lieblingsland ist. Hier vereinen sich Professionalität und Leidenschaft.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Jahr 2006. Ich bin am Münchner Flughafen angekommen. Die Zollbeamten waren sehr ernst. Aufgefallen ist mir, dass die Luft sehr frisch war.

Das ist für mich typisch deutsch:
Ganz eindeutig Bier. Man lernt sich kennen mit einem Bier in der Hand. Besonders ist mir das während der Fußballweltmeisterschaft 2010 aufgefallen, als ich Deutschland besucht habe.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Bonn. Ich habe zwar schon zehn Städte in Deutschland kennengelernt wie München, Frankfurt und Tübingen. Aber am besten gefällt mir Bonn, weil es dort alles gibt, was man braucht. Und es ist nicht so groß wie zum Beispiel Köln.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Wenn die Deutschen sagen: „Auf jeden Fall!“

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
gerne Karneval in Deutschland feiern, weil ich finde, dass es das coolste Fest der Welt ist. Es ist schön, wenn die Leute sich verkleiden.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Außer dem Karneval nur die Autotechnik. Die ist in Taiwan nicht so gut. In Taiwan gibt es stattdessen gute Computertechnik.

Die lustigste Begebenheit in meinem Leben oder beim Deutschlernen:
Mir ist ein Lied noch im Gedächtnis, das am besten die Situation eines Deutschlerners ausdrückt: „Ich bin Ausländer und spreche nicht gut Deutsch. Ich bin Ausländer und spreche nicht gut Deutsch. Bitte langsam, bitte langsam, bitte spreche nicht gut Deutsch. Ich bin Ausländer und spreche nicht gut Deutsch“. Deutsche sprechen nämlich sehr schnell und jemand, der die Sprache nicht so gut spricht, kommt nicht mit.

In meiner Freizeit mache ich am liebsten:
Ich höre Musik. Ich mag deutsche Fußball-Songs, aber auch Pop- und Klassikmusik. Meine deutsche Lieblingsgruppe ist „Die Ärzte“. Außerdem fahre ich gerne Fahrrad.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads