1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

HRE-Verstaatlichung soll im August erfolgen

Der Bund will die Verstaatlichung des maroden Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate nach der turbulenten Hauptversammlung in München so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen. Als nächsten Schritt bereitet der Bankenrettungsfonds SoFFin nach eigenen Angaben das sogenannte Squeeze Out vor. Dadurch werden die restlichen Aktionäre gegen Zahlung einer Entschädigung aus dem Unternehmen gedrängt. Dieses Vorgehen soll bei der regulären Hauptversammlung am 13. August in München beschlossen werden. Danach wird der Bund alleiniger Besitzer der Hypo Real Estate (HRE) sein. "Zusammen mit der begonnen Neuausrichtung hat der Konzern nun eine klare Perspektive", teilte HRE-Chef Axel Wieandt in der Nacht zum Mittwoch mit. Nach Hilfen von bisher mehr als 100 Milliarden Euro brauche die HRE weitere Kapital- und Liquiditätsunterstützung zum Überleben.