1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Houellebecq bald vor Gericht?

Wegen anti-islamischer Äußerungen will die französische Moslem-Gemeinde den Erfolgsautor Michel Houellebecq vor Gericht bringen. Der Schriftsteller habe zum "religiösen Hass" aufgerufen und sich "rassistischer Äußerungen" schuldig gemacht, erklärte der Anwalt der Gemeinde in Paris.

In einem im September veröffentlichten Interview mit dem
Literaturmagazin "Lire" hatte Houellebecq den Islam als
"gefährliche Religion" bezeichnet. Am 5. Februar soll in Paris eine erste Anhörung stattfinden.

Die Verantwortlichen der Moscheen von Paris und Lyon werfen dem Autor zudem vor, in seinem jüngsten Roman "Plateforme" gegen den Islam Stimmung zu machen. "Plateforme" ist der dritte Roman des Schriftstellers, dessen Buch "Elementarteilchen" auch in Deutschland große Beachtung fand.

  • Datum 28.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1Ysk
  • Datum 28.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1Ysk