1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Hotel-Flaute

Die Zahl der Übernachtungen in Deutschland ist im Mai weiter gesunken. Über 32 Millionen Gäste stiegen in Hotels und Pensionen ab, ein Prozent weniger als im Mai 2002, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Die Übernachtungen inländischer Gäste gingen um zwei Prozent auf rund 29 Millionen zurück. Dafür quartierten sich sieben Prozent mehr Gäste - rund dreieinhalb Millionen - aus dem Ausland in Deutschland ein. Die größten Einbußen verzeichnete Sachsen, die größten Zuwächse Bremen.

  • Datum 18.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3sEn
  • Datum 18.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3sEn