1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Holzmann-Appell in letzter Minute

In einem dramatischen Appell in letzter Sekunde hat der angeschlagene Baukonzern Holzmann die Kreditinstitute aufgerufen, das von der Deutschen Bank favorisierte Rettungskonzept zu unterstützen. Doch die Gegner des vorgelegten Sanierungspakets zeigen sich weiterhin unnachgiebig. Sowohl die Dresdner Bank als auch die Commerzbank und die HypoVereinsbank wollen nicht in die gemeinsame Front der Holzmann-Gläubigerbanken zurückkehren. "Wir warten auf ein vernünftiges Gesamtkonzept", hieß es bei den beiden Frankfurter Großbanken. Sollten die Banken im Laufe des Nachmittages nicht zustimmen, müsse das Unternehmen noch heute Insolvenz anmelden, sagte Holzmann-Vorstandsmitglied Johannes Ohlinger am Donnerstag in Frankfurt am Main. Noch liefen die Gespräche der Banken weiter, die Deutsche Bank habe zusätzliche Unterstützung zugesagt. Bei einem Scheitern seien rund 25.000 Arbeitsplätze gefährdet.
  • Datum 21.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/21FD
  • Datum 21.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/21FD