1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Holz- und Möbelindustrie mit massivem Stellenabbau

Die deutsche Holz- und Möbelindustrie hat beim Arbeitsplatzabbau noch nie so geblutet wie im ersten Halbjahr 2003. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres seien rund 13 000 Arbeitsplätze weg gefallen. «Ich befürchte, dass wir beim Stellenabbau wirklich in diesem Jahr einen Negativrekord aufstellen», sagte Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer der Verbände der Holz- sowie Möbelindustrie am Mittwoch in Köln. Allerdings hoffe die Branche mit derzeit 241.000 Beschäftigten nach einem nun dreijährigen Umsatzminus für das kommende Jahr auf eine Wende.

  • Datum 03.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/42Hv
  • Datum 03.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/42Hv