1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Hollande: Frankreich bleibt an der Seite Malis

Die französische Luftwaffe hat mehrere Ziele der Islamisten im Norden von Mali bombardiert. Darunter "logistische Lager und Ausbildungszentren" der bewaffneten Gruppen nördlich von Kidal. In der Hauptstadt Bamako wurde der Besuch des französischen Präsidenten Hollande am Vortag begeistert gefeiert. Hollande versprach, "Frankreich wird an der Seite Malis bleiben, solange wie es nötig ist."

Video ansehen 01:30