1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Holger Schmieding: "EZB könnte ruhig intervenieren"

Chefvolkswirt Europa der Bank of America im Interview von DW-TV

"Die Europäische Zentralbank könnte ruhig intervenieren, falls der Euro im gleichen Tempo weiter nach oben geht, wie das in den letzten Tagen der Fall war." Das sagte Holger Schmieding, Chefvolkswirt Europa der Bank of America (London), in einem Interview von DW-TV. Interventionen könnten den langfristigen Wechselkurstrend zwar nicht "groß beeinflussen, doch wenn der Markt einmal so kräftig in Bewegung geraten ist, kurzzeitig, dann können Interventionen doch dazu beitragen, den Markt zu beruhigen", so Schmieding im deutschen Auslandsfernsehen weiter.

Der Euro werde in dieser Form zu einer Belastung für die Konjunktur in der Eurozone. Schmieding: "Wir haben wegen des starken Euro unsere eigene Wachstumsprognose gerade von 2,0 auf 1,7 Prozent für die Eurozone im kommenden Jahr gesenkt."

6. Dezember 2004
247/04

  • Datum 06.12.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5xOK
  • Datum 06.12.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5xOK