1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Hoher Besuch bei den Feierlichkeiten in Moskau

Auch wenn sich Putin über die Absage der Staatschefs von Estland, Litauen und Georgien geärgert haben soll: Er bekommt noch reichlich Besuch zu den Feiern zum 60. Jahrestag des Kriegsendes in Moskau. Die Gästeliste.

default

Nicht nur die Veteranen

60 Jahrestag Kriegsende Moskau

Proben für die große Parade

Albanien: Präsident Alfred Moisiu

Armenien: Präsident Robert Kotcharian

Australien: Generalgouverneur Michael Jeffery

Belgien: Ministerpräsident Guy Verhofstadt

Bosnien-Herzegowina: Präsidialratsvorsitzender Borislav Paravac

Bulgarien: Staatspräsident Georgi Parvanow

China: Staatspräsident Hu Jintao

Dänemark: Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen

Deutschland: Bundeskanzler Gerhard Schröder

EU: Kommissionspräsident José Manuel Barroso

Finnland: Staatspräsidentin Tarja Halonen

Frankreich: Staatspräsident Jacques Chirac

Griechenland: Staatspräsident Karolos Papoulias

Großbritannien: Stellvertretender Premierminister John Prescott

Indien: Ministerpräsident Manmohan Singh

Irland: Ministerpräsident Bertie Ahern

Island: Ministerpräsident Halldor Asgrimsson

Israel: Staatspräsident Mosche Katzav

Italien: Ministerpräsident Silvio Berlusconi

Japan: Ministerpräsident Junichiro Koizumi

Kanada: Generalgouverneurin Adrienne Clarkson

Kasachstan: Staatspräsident Nursultan Nazarbayev

Kirgisien: Amtierender Staatspräsident Kurmanbek Bakijew

Kroatien: Staatspräsident Stipe Mesic

Lettland: Staatspräsidentin Vaira Vike-Freiberga

Luxemburg: Ministerpräsident Jean-Claude Juncker

Malta: Ministerpräsident Lawrence Gonzi

Mazedonien: Staatspräsident Branko Crvenkovski

Moldawien: Staatspräsident Vladimir Voronin

Mongolei: Präsident Natsagiin Bagabandi

Neuseeland: Generalgouverneurin Silvia Cartwright

Niederlande: Ministerpräsident Jan Peter Balkenende

Nordkorea: Vizemarschall Ri Jong San

Norwegen: Ministerpräsident Kjell Magne Bondevik

Polen: Staatspräsident Aleksander Kwasniewski

Portugal: Ministerpräsident Jose Socrates

Rumänien: Staatspräsident Traian Basescu

Schweden: Ministerpräsident Goran Persson

Schweiz: Bundespräsident Samuel Schmid

Serbien-Montenegro: Staatspräsident Svetozar Marovic

Slowakei: Staatspräsident Ivan Gasparovic

Slowenien: Staatspräsident Janez Drnovsek

Spanien: Ministerpräsident José Luis Rodriguez Zapatero

Südkorea: Staatspräsident Roh Moo Hyun

Tadschikistan: Präsident Emomali Rachmonow

Tschechien: Staatspräsident Vaclav Klaus

Türkei: Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan

Turkmenistan: Staatspräsident Saparmurat Nijasow

Ukraine: Staatspräsident Viktor Juschtschenko

UNESCO: Generaldirektor Koichiro Matsuura

Ungarn: Staatspräsident Ferenc Madl

USA: Präsident George W. Bush

Usbekistan: Präsident Islam Karimow

Vereinte Nationen: Generalsekretär Kofi Annan

Weißrussland: Präsident Alexander Lukaschenko

Zypern: Staatspräsident Tassos Papadopoulos

Zusammengestellt von Associated Press (AP)