1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Hoher Ölpreis kann Kosten in Milliardenhöhe treiben

Wegen der hohen Ölpreise drohen der deutschen Wirtschaft Mehrkosten in Milliardenhöhe. "Bleibt der Ölpreis im Jahresschnitt auf seinem aktuellen Niveau, wäre das ein Anstieg von 30 Prozent verglichen mit 2010", sagte der Experte des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Felix Neugart, am Mittwoch (23.02.2011). "Eine Preissteigerung von einem Prozent kostet die deutsche Wirtschaft etwa eine halbe Milliarde Euro." Verharre der Ölpreis auf dem aktuellen Niveau, wären das im Gesamtjahr also rund 15 Milliarden Euro Mehrkosten. Wegen der Unruhen in Libyen stieg der Ölpreis auch am Mittwoch: Ein Barrel (159 Liter) der Sorte Brent kostete mit 107 Dollar einen Dollar mehr als am Vortag. "Das spüren natürlich die Verbraucher über höhere Benzinpreise im Portemonnaie", sagte Neugart. Aber auch besonders energieintensive Unternehmen belaste das - etwa Transportfirmen, die Chemie- und Metallindustrie.