1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hohe Ziele beim BVB, Spannung in Manchester

Mit viel Zuversicht gehen Fans und Mannschaft des BVB in das Achtelfinal-Rückspiel gegen Donezk. Mario Götze spricht von einem "Kindheitstraum" in der Königsklasse. Sein Trainer hat vor der Partie nur eine Sorge.

Um den zuletzt grippegeschwächten Mats Hummels bangt Trainer Jürgen Klopp noch, der Rest seiner Mannschaft ist fit für das heutige Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk. "Es ist ein ganz großes Spiel für uns, weil wir große Ziele erreichen wollen in diesem Wettbewerb“, betonte Klopp die internationalen Ambitionen des BVB. Nach dem 2:2 im Hinspiel sieht er vor der Partie im heimischen Dortmund kleine Vorteile für sein Team. Mario Götze dagegen warnte: "Wir haben gemerkt, welch hohe Qualität Schachtjor in der Offensive hat und dürfen uns keine individuellen Fehler leisten.“ Trotzdem könne man selbstbewusst in das Spiel gehen. Mit großen Überraschungen will Coach Klopp nicht aufwarten, genauso wenig erwartet er neue taktische Winkelzüge des Gegners. "Wir können Donezk damit überraschen, dass wir besser spielen als bei der Pokal-Niederlage in München“, erklärte er grinsend, "und das müssen wir auch.“

BVB-Torjäger Lewandoski jubelt nach seinem Tor zum 2:1 gegen Hannover (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images)

Lewandowski warnt vor Donezk: "Wir müssen aufpassen bis zur letzten Minute"

Kein Ergebnisfußball in Dortmund

Nach 15 Jahren Abwesenheit würde den Dortmundern schon ein 0:0 oder 1:1 den Weg in das Viertelfinale der Champions League ebnen. Trotzdem will der BVB nicht taktieren: "Wir wollen nicht verhalten oder defensiv spielen - das ist nicht unsere Art", unterstrich Kapitän Sebastian Kehl. Dabei müssen die Dortmunder vor allem auf die Konterstärke der Ukrainer aufpassen. Schon im Hinspiel hatte Donezk diese Stärke mehrfach ausgespielt. Überhaupt scheint die Mannschaft von Trainer Mircea Lucescu in guter Verfassung zu sein. Das erste Ligaspiel nach der dreimonatigen Winterpause gewann Donezk souverän mit 4:1 gegen Wolyn Luzk. "Der Sieg gibt uns mehr Sicherheit", sagte Abwehrspieler Alexander Kutscher.

Kracher in Manchester

Zu einem wahren Gipfeltreffen kommt es auf der Insel: Manchester United empfängt Real Madrid. "Das sind die zwei größten Clubs auf der Welt", erklärte United-Stürmer Wayne Rooney. Sein Team geht nach dem 1:1 im Hinspiel mit einem leichten Vorteil in die Partie. Allerdings ist Real um die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira in Top-Form. Binnen einer Woche feierten sie in Spanien gleich zwei Erfolge gegen den Erzrivalen FC Barcelona. Besonders emotional dürfte die Partie für Cristiano Ronaldo werden. Er kehrt zum ersten Mal seit seinem Wechsel 2009 an seine alte Wirkungsstätte, nach Old Trafford, zurück.

C. Ronaldo beim Freistoß (Photo by Jasper Juinen/Getty Images)

Ronaldo führt mit sieben Treffern die Torjägerliste der Champions League an

Juventus so gut wie durch

Klare Favoriten für den Viertelfinal-Einzug gibt es in den Partien am Mittwoch (6.03.2013). Nach dem 3:0 Auswärtssieg im Hinspiel bei Celtic Glasgow wird Juventus Turin zu Hause nichts anbrennen lassen. Knapper ist die Ausgangslage beim Aufeinandertreffen von Paris Saint-Germain und dem FC Valencia. Der Tabellenfünfte der Primera Division muss in der französischen Hauptstadt eine 1:2-Niederlage wettmachen. PSG muss dabei auf den rot-gesperrten Zlatan Ibrahimovic verzichten, dagegen gilt der Einsatz von David Beckham als sicher. Fast genau drei Jahre nach seinem letzten Champions-League Auftritt für Mailand kehrt der 37-jährige wieder auf die Bühne der europäischen Königsklasse zurück.